Link verschicken   Drucken
 

Gästeführerqualifikation im Oberpfälzer Wald

Gäste- und/oder Stadtführer sind ein wichtiger Faktor bei der Weiterentwicklung des Oberpfälzer Waldes als Tourismusregion. Durch sie wird die Natur, Kultur oder die Geologie für den Besucher lebendig. Dieses Serviceangebot wird von Touristen immer wieder gerne angenommen und auch nachgefragt. Da auch Tourismusregion einem ständigen Wandel unterliegt, ändern sich auch die Ansprüche und Anforderungen, die an die Gästeführer und deren Angebot gestellt werden. Einrichtungen wie z.B. Museen oder neue Rad- und
Wanderwege kommen hinzu und wollen entsprechend präsentiert und vermarktet werden. Eine Vielzahl an Leader Projekten sind besonders für Besucher und Touristen von großem Interesse.

 

Um das Angebot quantitativ und qualitativ zu verbessern sollen durch das Projekt neue Gästeführer hinzu gewonnen werden, bereits tätige Gästeführer haben mit der Schulung die Möglichkeit ihr Wissen „aufzufrischen“.
Die Gästeführerqualifikation wird zusammen mit einem erfahrenen Dienstleister und entsprechenden (Fach-)Experten den Bürgerinnen und Bürgern im Oberpfälzer Wald angeboten. Zur Gebietskulisse zählen der Landkreis Tirschenreuth, Neustadt und Schwandorf sowie die Stadt Weiden.

 

Die Inhalte der Gästeführerqualifikation grob umrissen:
- Geologie

- Naturraum
- Kunstgeschichte
- Archäologie
- Kulturlandschaft und Brauchtum
- Radeln und Wandern im Oberpfälzer Wald
- Grenzregion – Angebote in Tschechien


Neben diesen thematischen Schwerpunkten wird Grundlagenwissen zur Methodik und Didaktik sowie zur Konzeptionierung von Führungen vermittelt. Probe- und Vorführexkursionen bieten dabei einen praktischen Einblick in die Tätigkeiten des Gästeführers.


Das Projektvolumen liegt bei ca. 60.000 Euro(abhängig von der Teilnehmerzahl), als Projektträger fungiert der Landkreis Tirschenreuth, bei dem derzeit die Geschäftsführung der AG Oberpfälzer Wald liegt. Das Projekt ist als Kooperationsprojekt zwischen den Leader Aktionsgruppen Kooperationsraum Vierstädtedreieck, Netzwerkregion Oberpfälzer Seenland,
Brückenland Bayern-Böhmen und dem InitiAKTIVKreis Tirschenreuth e.V. geplant. Alle Leader Aktionsgruppen liegen im Gebiet der AG Oberpfälzer Wald. Die Kofinanzierung wird durch die drei Landkreise und die Stadt Weiden gesichert. Für das Projekt wird als Kooperationsprojekt der höchstmögliche Fördersatz von 60 Prozent beantragt.

 

Gesamtkosten (brutto): 53.788 €
davon nicht zuschussfähig:   8.588 €

Summe der Zuwendung

(= 60% der Nettokosten):

27.120 €

 

Presseartikel - Der Neue Tag vom 25.07.2014