Link verschicken   Drucken
 

49 neue Gästeführer erhielten ihre Zertifikate

25.07.2014

Neun Monate haben die Kursteilnehmer für die Gästeführerausbildung des Oberpfälzer Waldes "gebüffelt". Jetzt gab es als Lohn die Zertifikate. 49 Lehrgangsteilnehmer aus den Landkreisen Schwandorf, Tirschenreuth und Neustadt/WN sowie der Stadt Weiden werden darin als "Gästeführer Oberpfälzer Wald" ausgewiesen. Die Projektleitung des Lehrgangs lag beim Landkreis Tirschenreuth, durchgeführt wurde die Veranstaltung von den Volkshochschulen in Zusammenarbeit mit CULTHECA.

Beim Treffen im Restaurant "Seenario" in Tirschenreuth gratulierte der oberste Touristiker des Landkreises, Peter Knott, den neuen Gästeführern zu ihrer Leistung und hatte gleich eine erste Einladung parat: Am 21. Oktober findet in Parkstein der Tourismustag des Oberpfälzer Waldes statt.

Landratsstellvertreter Roland Grillmeier wusste, dass sich der Tourismus in der Region enorm gewandelt hat. Reichte es früher aus, eine gute Unterkunft zu haben, so spielt heute der Erlebnisfaktor eine immer größere Rolle.

 

Die Gäste begeistern


"Gastfreundlichkeit, unsere Natur, die Freizeiteinrichtungen sind aber noch immer die Grundlage, hier in der Region Urlaub zu machen". Die neuen Gästeführer könnten jetzt die Schönheiten unserer Region präsentieren. Gleichzeitig seien die Gästeführer aufgefordert, leidenschaftlich für die Region zu werben und sie positiv darzustellen. "Ich wünsche ihnen, dass sie ihre Gäste begeistern können, damit sie auch wiederkommen. Unsere Region hat Wohlfühlcharakter, dies haben wir anderen Gegenden voraus". Grillmeier dankte der Leader-Förderstelle, für die Unterstützung dieses Projekts, sowie den Volkshochschulen für die Durchführung.

Geleitet wurde der Kurs von Regine Leipold und Professor Dr. Gerhard Waldherr, von der Regensburger Firma CULTHECA. Michael Pilz vom Amt für Ernährung. Landwirtschaft und Forsten aus Neumarkt betonte, dass dank dieser gemeinsamen Projekte der Bereich Oberpfälzer Wald immer besser zusammenwächst. "Hier wird eine touristische Einheit gebildet", sagte Pilz. VHS-Leiterin Angelika Schraml berichtete von einer gelungenen Kooperation mit Touristikern aus der Region sowie der beteiligten Volkshochschulen.
 

Ziel erreicht


Professor Dr. Gerhard Waldherr bescheinigte den Teilnehmern: Sie haben sich während der Kursdauer mit der Region vertraut gemacht. "Ich hoffe, sie können jetzt souverän mit ihren Gästen umgehen, dann haben wir unser Ziel erreicht".

 

Foto: Vorschaubild zur Meldung: 49 neue Gästeführer erhielten ihre Zertifikate