Link verschicken   Drucken
 

Erlebnispark Wasser-Fisch-Natur eröffnet

04.08.2014

Der Erlebnispark Wasser-Fisch-Natur Wackersdorf öffnete zum Ferienstart seine Tore. Auf zwei Hektar kann man Tieren und Pflanzen näher kommen.

 

Es ist ein kleines Paradies für Kinder und Erwachsene gleichermaßen: In unmittelbarer Nähe zum Murnersee hat die Gemeinde Wackersdorf ihren neuen Erlebnispark Wasser-Fisch-Natur geschaffen und gestern pünktlich zum Beginn der Sommerferien offiziell eingeweiht. Bürgermeister Thomas Falter war sichtlich stolz auf das Projekt. „Der Erlebnispark bringt uns die Natur wieder nahe. Ein solch unmittelbarer Zugang zur Natur geht in unserer technisierten, industrialisierten Welt mehr und mehr verloren“, sagte er vor den zahlreich erschienenen Ehrengästen, die sich gemeinsam über die wackelige Dschungelbrücke wagten und auch den Weg über die Laufteller im großen Spielteich selbst ausprobierten.

Der Erlebnispark wurde aus fünf ehemaligen Klärteichen geschaffen und lädt die Kinder zum Forschen, Spielen und Toben am Wasser ein. „Kinder brauchen Platz zum Spielen, um sich zu entwickeln, um zu lernen und um eine unbeschwerte Kindheit zu erleben. Deshalb freue ich mich, dass wir mit dem Erlebnispark einem wichtigen kindlichen Bedürfnis gerecht werden“, sagte Falter.

Doch auch die Kenntnisse über die heimische Tier- und Pflanzenwelt kann man im Erlebnispark wieder auffrischen. Man kann Karpfen, Frösche und Wasserläufer beobachten und sich über die Bäume und Blumen am Wegesrand informieren. „Der Erlebnispark kombiniert Spannung und Unterhaltung mit viel Information über unsere natürlichen Lebensgrundlagen“, lobte Falter.

Insgesamt hat die Realisierung des Projekts 550 000 Euro gekostet. 300 000 Euro stammen aus dem Wackersdorfer Gemeindehaushalt, die restlichen 250 000 Euro sind Fördermittel des Europäischen Landwirtschaftsfonds (LEADER) und des Europäischen Fischereifonds (EFF).

Landrat Thomas Ebeling bezeichnete in seinem Grußwort den neuen Erlebnispark am Murnersee als „wunderbares Projekt“. Es sei eine tolle Sache, wenn das Lernen mit Erleben und Spaß verknüpft werde, sagte er und wies darauf hin, wie wichtig es sei, Fördermittel aus dem LEADER-Programm zu beantragen und auch wirklich in Anspruch zu nehmen.

Von einem „herausragenden Projekt“ schwärmte auch LEADER-Manager Hans-Michael Pilz vom Amt für Landwirtschaft in Neumarkt. Er hatte vor drei Jahren der Gemeinde Wackersdorf den Förderbescheid übergeben und kam zu dem Fazit, dass man hier dank der Förderung aus den beiden Fördertöpfen der Europäischen Union ein Paradies für Kinder realisiert habe. „Eine kleine Drecklache zuhause ist für die Kleinen schon ein Erlebnis. Hier haben wir einen Traum geschaffen“, sagte er. Die Gemeinde Wackersdorf sei zudem einmalig in der Oberpfalz: Sie habe insgesamt fünf vom LEADER-Programm geförderte Projekte realisiert, darunter den Großparkplatz am Murnersee, den Aussichtsturm und bald den Märchengarten, und könne dafür auf rund 365 000 Euro an Fördergeldern zugreifen. Keine andere Gemeinde im Regierungsbezirk sei hier so aktiv wie Wackersdorf.

Einen Blick auf die Entstehungsgeschichte des neuen Erlebnisparks warf Landschaftsarchitekt Gottfried Blank. Vor vier Jahren sei der ehemalige Wackersdorfer Bürgermeister Alfred Jäger auf ihn zugekommen und habe gefragt, was man aus den fünf ehemaligen Klärteichen machen könne. Die Idee eines begehbaren Unterwasser-Aquariums habe man bald wieder verworfen. Niemand habe sich damals das heutige Ergebnis vorstellen können. Rund um die Teiche gebe es viel Platz zum Flanieren und unbeschwerten Spielen. Die Anlage sei möglichst naturbelassen, weshalb auch das Gras nicht überall kurz gemäht worden sei. „Das ist bewusster Bestandteil unseres Kozepts“, betonte Blank.

Pfarrer Hubert Bartel segnete den neuen Erlebnispark und stellte dabei einen Bezug zur Schöpfungsgeschichte her. Der Mensch solle sich die Erde untertan machen, heiße es hier. „Das bedeutet aber nicht, sie auszubeuten, sondern Verantwortung zu übernehmen“, betonte Bartel. Das könne man aber nur für Dinge tun, die man auch kenne, denn nur was einem vertraut sei, sei einem auch wichtig. „Mit dem neuen Erlebnispark kommen wir unserem Schöpfungsauftrag nach“, lautete Bartels Fazit. Für den musikalischen Rahmen der Eröffnungsfeier sorgte der Musikverein Wackersdorf-Steinberg.


 

Foto: Erlebnispark Wasser-Fisch-Natur Eröffnungsveranstaltung Juli 2014